Grüner Daumen für die Pre-Convention Tour des NaturkosmetikCamps

Schon seit der ersten Minute sind wir Schölers überzeugte Unterstützer des Naturkosmetik Camps. Das hat mehrere, ganz einfache Gründe, nicht zuletzt natürlich den offensichtlichsten: bei den Schölern herrscht Frauenüberschuss!

Doch es steckt mehr dahinter als unsere persönliche heimliche Liebe zu hochwertiger Kosmetik und der Hoffnung auf Geheimtipps: bedachte Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit Umweltessourcen stehen sozusagen in den Grundgesetzen eines Schölers und so sind wir nun schon das dritte Jahr Sponsor für Wolfgang Falkners spezifisches BarCamp. (Natürlich klimaneutral!)
Da kam uns gelegen, dass es „den Falkner“ dieses Jahr zu uns ins schöne Allgäu zog, denn so konnten wir auch ein erstes Mal vor Ort sein und unsere Firma vertreten, unseren Teil zu den Diskussionen beisteuern und alte und neue Kontakte pflegen.
Das Camp startet am Freitag, 24.06.2016 mit der Pre-Convention-Tour.
Knapp 30 gespannte Teilnehmer treffen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Parkplatz von Primavera in Oy-Mittelberg ein. Die Firma, die sich auf Aromaöle und Naturkosmetik spezialisiert hat und immer größeren Anklang auf dem Markt findet, feiert dieses Jahr 30-jähriges Bestehen. Der erste Eindruck ist eindringlich: ein riesiger, wunderschön verspielt-wilder Garten direkt vor dem Gebäude. Eine Wildrosenhecke umgrenzt das Gründstück. Ute Leube und Kurt Ludwig Nübling, die beiden Gründer von Primavera, nehmen uns in Empfang und führen uns durch Garten und Gebäude. Es geht darum, die Vielfalt und Ursprünglichkeit der Natur zu erhalten und mit Bedacht und Respekt mit dem, was gegeben ist, zu arbeiten. Sie sprechen mit authentischer Begeisterung und geben Denkanstöße. „Mehr zurückgeben, als man sich nimmt.“ An diesem Gedanken bleibe ich noch länger hängen.
Der kleine Reisebus fährt uns weiter nach Kempten Heising zu All Organic Trading, einem Familienbetrieb, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Naturkosmetik- und auch den Naturkostmarkt mit Pflanzenölen aus kontrolliert biologischem Anbau zu bereichern. Franziska Breisinger, Tochter des Geschäftsführers, gibt uns einen kleinen Einblick in ihre Welt. Die Öle werden von ausgesuchten Ölmühlen geliefert, die Qualitätssicherung findet ausschließlich vor Ort statt. Entspricht eine Ernte nicht ihren Ansprüchen, behält sich die Firma vor, dem Kunden dieses Öl nicht zu liefern. Ein lobenswerter Ansatz, wie ich finde.
Unser Programm endet bei ProKräuter, einer Wirtschaft in Bilderbuchlandschaft in Weitnau-Wengen. Bei Essen und Trinken stärken sich die Teilnehmer für ihre Wanderung auf den Iseler und wir uns für den weiteren Tag – denn auf uns wartet noch Arbeit!

Kommentare

Anmelden?
keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte lösen Sie diese Gleichung
5 + 2 =
Name:
Spamschutz
Bitte lösen Sie diese Gleichung
3 + 2 =