Blog-Artikel - am 03.06.2013 von Herwig Bosch

Was riecht denn hier nach Pferd?

Unabhängige Quellen berichten, dass sich beim Schöler was tut! Warum sieht man am Abend bei Sturm und Regen Menschen mit grossen, nach Pferd riechenden Eimern ums Haus schleichen?

Wir haben einfach nachgefragt und erfahren, dass es sich hier um einen großen Haufen Pferdemist handelt. Und schaut man genauer hin, dann sieht man schon, wo der Mist landet: oben auf die Terasse gestellt. Aber was ist denn hier los? Hier ist ja alles grün! Auf dem Flachdach der Schölerei ist eine grüne Wiese, so als ob man das Gebäude aus dem Erdinneren durch den Rasen geschoben hätte, und so die Stanzkontur des Hauses als Wiesenabdruck auf dem Haus liegenblieb. Toll!

Der Mist wird hier mit Erde vermischt und landet in Blumentöpfen. Soll denn diese Kleinoase in eine Blumenwiese verwandelt werde? Mitnichten, denn Blumen wachsen hier schon neben Wildkräutern und kleinen Bäumchen. Ah, jetzt wird alles klar, 5 kleine Pflänzchen, 3 Tomaten und 2 Gurken, werden in die Töpfe gesetzt und voila, fertig ist die Schöler-Gärtnerei.

Es bleibt die Frage, ob die benötigte Menge an Mist so groß ist, dass die Schöler bald ein Pferd auf dem Dach stehen haben. Bei kleineren Mengen könnte man noch in Erwägung ziehen, sich ein Schaf mit 2 Lämmchen auf Dach zu stellen. Somit wäre die Frage nach dem Rasenmäher dann auch wieder geklärt!

Kommentare

Anmelden?
keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte lösen Sie diese Gleichung
2 + 5 =
Name:
Spamschutz
Bitte lösen Sie diese Gleichung
3 + 2 =